Gegrillte eingelegte Zucchini:

Hallo ihr Lieben, hier kommt nun noch das Rezept für die eingelegten Zucchini von unserer mediterranen Geburtstagsparty.

Auch die Zucchini werden, genau wie die Paprika, am besten am Vortag eingelegt, damit sie über Nacht durchziehen können.

Ich hoffe sie schmecken euch!

Ihr benötigt:

selbstgemachte eingelegte Zucchini
  • 3 kleine Zucchini
  • Olivenöl
  • 4-5 Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer
  • Eine Prise Zucker (optional)
  • Frische Rosmarin/Thymianzweige

Zunächst wascht ihr die Zucchini und trocknet sie ab. Dann schneidet ihr die Zucchini längs in dünne Scheiben. Wenn ihr große Zucchini habt halbiert oder drittelt die Zucchini am besten zuerst. Dann heizt ihr eure Grillpfanne oder euren Grill vor und legt die Zucchinischeiben hinein/darauf. Die Scheiben sollten so liegen, dass sie entgegen der Rillen/Grillstangen liegen, damit ihr schöne Grillmale auf eure Scheiben bekommt. Sobald die Scheiben leicht gebräunt sind einmal wenden bis ebenfalls schöne Streifen entstehen, dann kurz ausgebreitet abkühlen lassen.

Währenddessen könnt ihr das Olivenöl mit den Salz, Pfeffer, der Prise Zucker, dem Knoblauch (geschält und in Scheiben geschnitten) und dem Rosmarin oder Thymian mischen. Dann die Zucchinischeiben darin über Nacht einlegen.

Tipp! Da man sowohl für die Paprika als auch für die Zucchini relativ viel Öl benötigt, damit alles schön bedeckt ist, kann es sein, dass ihr am Ende einiges an Öl übrig habt. Dieses müsst ihr aber natürlich nicht wegwerfen. Ihr könnt es einfach weiterverwenden (wie Knoblauchöl) zum Beispiel in einer Salatsoße oder auf Pizza. Da das Öl aber nicht mehr wie frisch aus der Flasche ist solltet ihr es natürlich möglichst bald weiterverarbeiten.

Viel Spaß beim Nachmachen. Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße

Eure Shirin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.